Die Schuld

Ich fühle mich schuldig…
Mein Herz weiß, es ist nichts schlimmes…
Doch ich zweifle an meinem Herzen…
Höre auf meinen Kopf…
Höre auf andere und stehe nicht zu mir…

Ich zweifle an meinem Herzen….
Ich zweifle an mir….
Aus Angst…
Und nicht aus Liebe…

Wovor habe ich Angst?

Ich habe Angst davor, dass ich maßlos werde…
Ich habe Angst davor, dass ich es nicht kontrollieren kann…
Ich habe Angst davor, dass es zu groß wird und mich und andere verschlingt….
Ich habe Angst davor, anderen Schmerzen zuzufügen…

Ich will nicht mehr Schuld sein…

Was kann ich tun?

Wenn du dem Zweifel mit Angst begegnest,
dann hältst du dich gefangen in deiner Schuld…

Wenn du dem Zweifel mit Liebe begegnest,
dann wachsen deine Flügel und du bist frei…

Tue es mit Liebe

2016-02-17 10.36.37

Irgendwie wollte heute dieser Blogpost nicht so richtig Form annehmen. Ich habe bestimmt drei Mal angefangen ihn zu schreiben und jedes Mal habe ich beim Scheiben das Gefühl gehabt, nicht das zu schreiben was ich eigentlich schreiben wollte. Kennt ihr das? Wenn es sich einfach nicht echt, nicht richtig anfühlt. So war es heute auch bei mir. Die Wort fühlten sich nicht wahrhaftig an. Ich habe dann erst einmal eine Schreibpause eingelegt und bin mit den Hunden spazieren gegangen. Das macht meinen Kopf frei. Weiterlesen

Februar – Zeit der Masken

2016-02-03 11.48.41

Der Januar ist so schnell an mir vorbeigezogen. Einmal kurz geblinzelt und schon ist der neue Monat da. Irgendwie konnte ich den Monat Januar nicht wirklich greifen. Er hat sich für mich unwirklich angefühlt, mehr so als würde ich die ganze Zeit mit dem Kopf in den Wolken hängen, statt feste mit den Füßen auf der Erde zu stehen. Eine klare Sicht hat mir gefehlt. Die Zeit ist dahingeflossen ohne eine klare Grenze zwischen Tag und Nacht zu ziehen. Obwohl ich im Januar viele schöne Erlebnisse und er auch einige neue Erkenntnisse hatte, würde ich rückblickend sagen: „Den Januar lebte ich im Autopilot-Modus.“

Weiterlesen

Ein Dankeschön zum Ausdrucken und Herunterladen

Dezember2014Heute habe ich ein Dankeschön für euch, denn ich freue mich so sehr über jede Leserin und jeden Leser, über jeden Kommentar, über jedes „Gefällt mir“ und über jedes Teilen meiner Beiträge, dass ich mich mit diesem Geschenk bedanken möchte.

Weiterlesen

Von Dankbarkeit, Prüfung und Transformationstherapie

ttdiplomVielen, lieben Dank für die zahlreichen Glückwünsche zum Abschluss meiner Ausbildung zum Transformations-Therapeuten nach Robert Betz. Ich habe mich sehr über die lieben Worte, Hinweise und Anmerkungen gefreut. In diesen Momenten bin ich so dankbar und mein Herz ist voller Liebe. Es zeigt mir, ich bin auf meinem Weg.  Weiterlesen

Was Liebe ist…

Was Liebe Ist

Heute Nacht im Traum, habe ich die Liebe gesehen.
Eine Liebe die nicht besitzt.
Eine Liebe die spielt.
Eine Liebe in Leichtigkeit.

Eine Liebe die nicht verletzt.
Eine Liebe die heilt.
Eine Liebe die tief das Herz berührt.
Eine Liebe die dich badet.
Eine Liebe die dich wachsen lässt.

Wenn sich zwei Herzen in Liebe treffen.
Kindlich und rein.
Dann entsteht Leichtigkeit, Selbst-Verständnis und Freiheit.
Eine Liebe ohne sehnen.
Eine Liebe ohne Anspruch, ist wahre Liebe.
Es ist die Liebe, die dich abhält zu lieben.

Du kommst aus der Liebe,
du bist Liebe und du gehst in die Liebe.
Liebe ist der Motor der dich zu dir bringt.
Liebe ist der Weg zu deinem wahren Ich.
Liebe ist der Weg zu deinen Emotionen.
Liebe ist dein Nein.
Liebe ist dein Ja.

Die Entscheidung dazu ist Liebe.