Transformationstherapie nach Robert Betz

kurzmediDie Transformationstherapie ist eine Gefühlstherapie. In einer geführten Wachmeditation begegnen Sie alten Mustern, Glaubenssätzen und festsitzenden, nicht angenommenen Gefühlen wie Wut, Trauer, Ohnmacht. Schuld, Scham oder Angst. Viele dieser Gefühle sind aus der Unbewusstheit entstanden, oft haben sie ihren Ursprung in der Kindheit.

In einer Transformationssitzung lernen Sie ihre Gefühle und die damit verbunden Glaubenssätze kennen. Sie durchschauen die Zusammenhänge und die Auswirkung ihrer Gefühle auf ihren heutigen Alltag. Werden Sie vom unbewussten Opfer ihrer Gefühle zum bewussten Schöpfer. Mit der Übernahme der Schöpferverantwortung für ihre Emotionen und Glaubenssätze können Sie alte Muster auflösen und sich für einen neuen Weg entscheiden.