Emotionen und der erste Schnee

2015-11-25 12.16.07

Als ich heute früh meine tägliche Runde mit den Hunden gelaufen bin, hatte ich eine Menge Gedanken für meinen heutiger Blogbeitrag im Kopf. Viele Themen worüber er handeln könnte. Zuerst kam mir der Schnee in den Sinn und welche unterschiedliche Emotionen „Der erste Schnee“ bei den Menschen oder den Tieren hervorruft.

Unser kleiner griechischer Hundejunge z.B. war total aufgedreht. Sein erster Schnee, er ist vor Freude hin- und hergerannt. Er hat am Schnee geschnüffelt, sich darin gewälzt und hat an jedem kleinen Schneehaufen Halt gemacht. Seine Freude war so ansteckend, dass der Spaziergang ein einziger Spaß war. Andere denen wir auf unserem Weg begegnet sind, wiederum reagierten genervt. Sowohl Mensch als auch Tier. Entweder war es ihnen zu kalt oder der Schnee machte ihnen zu viel Arbeit. Schneeräumen und Autofahren war hier die Stichworte.

So begegneten uns heute Morgen schon eine bunten Palette von ganz unterschiedlichen Emotionen. Genügend Stoff um mindestens ein Dutzend Blogartikel zu schreiben. Passender Weise bin ich vor einiger Zeit über einen Trailer für einen Film gestolpert mit dem schönen Titel E-Motions.  Der Trailer hat mich sofort angesprochen, sodass ich mir diesen Film unbedingt kaufen musste. Gestern lag die DVD in der Post. Statt mich nun hinzusetzten und eine Blogbeitrag über Emotionen zu schreiben, habe ich mir die Zeit genommen und diesen Film angeschaut.

Was soll ich sagen, der Trailer hat gehalten was ich mir erhofft hatte. In 125 Minuten wurden dort so viele Zusammenhänge erklärt und Wahrheiten aufgezeigt, dass ich noch immer hier sitze und ganz berührt bin von diesem Film. Statt also eine weitere Erfahrung aus meinem Leben aufzuschreiben, habe ich beschlossen diesen Film vorzustellen. Denn er erklärt vieles, was ich in den letzten Jahren gelernt habe und zeigt sehr eindrucksvoll und verständlich, dass tiefsitzende Gefühle die grundsätzliche Ursache von Krankheiten sind.  Zu Wort kommen hier renommierte Experten und Wissenschaftler. Sie erklären vielfältig, dass nur durch die Aufarbeitung dieser tiefsitzenden Gefühle, körperliche und seelische Gesundung möglich wird.

Ein Zitat aus dem Film hat mich besonders berührt. Es lautet:

Gestern war ich schlau und wollte die Welt verändern.
Heute bin ich weise und möchte mich selbst verändern.
Rumi

Dieses Zitat könnte aktueller nicht sein und ich kann diesen Film wirklich nur empfehlen. Er ist für den Kopf, den Körper und den Geist. Als kleine Anregung und Einstimmung, hier der Trailer zum Film.

Noch mehr Informationen zum Film findest du hier.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Emotionen und der erste Schnee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s